Schulformen

Unsere Schule steht im Wesentlichen auf vier Säulen:

Der größte Teil der fast zweitausend Schüler besucht die Berufsschule . Vor allem angehende Kraftfahrzeugmechatroniker lernen im Blockunterricht fachliche und allgemeinbildende Inhalte. Aber auch Zweiradmechaniker, Fahrradmontuere, Karosserie- und Fahrzeugbauer, Berufskraftfahrer, Fachkräfte im Fahrbetrieb, Fahrzeuglackierer und Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik besuchen unsere Berufsschule.In der einjährigen Ausbildungsvorbereitung qualifiieren sich Schüler für die spätere Ausbildung. Sie werden hierbei betreut und begleitet durch Kolleginnen und Kollegen unserer Schule. In der Berufsqualifizierung gibt es Einblicke in die Berufe der Fahrzeuglackierung. Das gleiche Ziel verfolgen das Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (EQJ) und die Qualifizierung in Arbeit und Schule (QuAS).

An der Fachoberschule erwerben Schüler bei uns in einjähriger Schulzeit die Fachhochschulreife in Metalltechnik, um anschließend ein technisches Studium zu beginnen.

Unsere Fachschule Technik führt nach vier Semestern zum Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker – Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik“. Die Absolventen haben beste Berufsaussichten in Konstruktion, Entwicklung und Vertrieb.

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Staatliche Gewerbeschule Kraftfahrzeugtechnik