Verfahrens-mechaniker/in für Beschichtungstechnik

Das Berufsbild

Ob zum Schutz, zur Dekoration oder aus Gründen der Sicherheit, die Mehrheit aller Industrieprodukte wird beschichtet.Vom Flugzeug bis zur Bratpfanne, die Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik sind immer dabei. Sie kennen sich mit den Eigenschaften verschiedener Beschichtungsstoffe und mit unterschiedlichen Beschichtungstechniken aus. Sie beschichten Holz-, Metall- und Kunststoffoberflächen mit unterschiedlichen Lacken und planen und koordinieren den Beschichtungsprozess. Am Ende der Arbeitskette steht die Qualitätskontrolle des Endproduktes.

Berufliche Fähigkeiten

Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik

  • legen die Art der Vorbehandlung und das zum Einsatz kommende Beschichtungsmaterial fest,
  • entfernen bereits vorhandene Beschichtungen,
  • führen Lackierungen manuell oder maschinell aus,
  • überwachen und prüfen die Schichtbildung und Härtung,
  • sichern den Qualitätsstandard durch systematische Fehleranalyse

Und …
Sie werden hier in unserer Schule zusammen mit unseren Ausbildungspartnern der Industrie ausgebildet

Unterricht an unserer Berufsschule
Unser junges Team vermittelt

  • in einer 3-jährigen Ausbildung
  • im Blockunterricht (2,25 Wochenblock)
  • im modernen Lackierzentrum
  • im Lernfeldunterricht mit einem hohen Maß an Schülerselbsttätigkeit
  • unterstützt durch die Fächer Wirtschaft und Gesellschaft, Sprache und Kommunikation sowie Englisch
  • auf der Basis betrieblicher Handlungsabläufe
  • auf dem aktuellen Stand der Technik
  • EDV-unterstützt,
  • fachtechnologisches Know how,
  • Dokumentations- und Präsentationstechniken
  • sowie kreative Lackiertechniken oder Airbrush.

Das Lehrerteam im Lackierzentrum

Ansprechpartner:

Kollegium-SchMarco Schlicht

phone 040/428851-256

email lackierzentrum@kfz-schule.de

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Berufliche Schule Fahrzeugtechnik