Alle Beiträge von szyba

Schülerin der BS16 wird Azubi des Jahres 2018

Die Schülerin Lisa Leichsenring der BS16 hat den Titel „Hamburgs Azubi des Jahres 2018“ gewonnen. Sie macht die Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik bei ihrem Klassenlehrer Moritz Bargmann. Sie arbeitet bei der Mercedes Benz Niederlassung Hamburg und gewinnt den ersten Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

Weitere Infos zum Auswahlverfahren und dem Abend der Preisverleihung im Börsensaal der Handelskammer gibt es auf der Seite des HIBB.

Tabletklasse an der BS16

Der Nikolaus bringt digitales Lernen an die BS16

Es ist nicht neu: Die berufliche Schule Fahrzeugtechnik setzt zunehmend auf das „Lernen im digitalen Zeitalter“.  So sind seit dem 1. September 2018 nun auch die ersten drei  „Tablet-Klassen“ unterwegs und u.a. dank einer großzügigen Spende der Firma TOPMOTIVE aus Bargteheide mit modernster Technik für den Unterricht ausgestattet.

Am 6. Dezember 2018 übergaben Herr Schmeling und Herr Lohmann von der Firma TOPMOTIVE als  Nikolausgeschenk der Schule 25 Tablets inklusive Tastaturen im Rahmen einer kleinen Zeremonie  – namentlich dem Schulleiter Herrn Lönne-Hölting und den verantwortlichen Gewerbelehrern Herrn Oelkers und Herrn v. Werder.

Drei Klassen bereichern nun ihren Unterricht, indem sie neue interaktive Zugänge zu dem kfz-spezifischen Lernportal „electude“ nutzen. So wird den Auszubildenden in einer ersten Erprobungsphase ermöglicht, sich in ihrem eigenen Tempo und mit neuen visuellen Darstellungen in Form von Animationen und Videos komplexe Lerninhalte anzueignen. Durch personalisierte Zugänge können zudem die Lernphasen individuell gestaltet sowie ihre Lernerfolge dokumentiert werden.

Der Firma TOPMOTIVE als „IT-Schmiede“ für zahlreiche Ersatzteile-Großhändler wie die Hamburger Firma Matthies oder WM SE (Osnabrück) liegt die Ausstattung von Auszubildenden mit Rechnern sehr am Herzen, um so Hemmschwellen für den Umgang mit digitalen Medien weiter abzubauen. Heutzutage sind Automobil- und Digitaltechnik nicht mehr voneinander zu trennen. Neue Trends wie z. B. Telematik-Systeme in Fahrzeugen werden dies zukünftig noch weiter vertiefen.

Also vielen Dank an den Nikolaus in Form der Firma TOPMOTIVE und vielen Dank an den Schulverein unserer Schule, der maßgeblich an der Verwirklichung mit beteiligt war.

Trailermodell von BPW überreicht

Im Februar 2018 wurde unserer Schule von der Firma BPW ein dreiachsiges Trailermodell zu Schulungszwecken geschenkt. Geplant ist, dass u.a. die Azubis der Nutzfahrzeugabteilung an diesem Modell praktisch lernen können. Unsere Schule bedankt sich sehr herzlich für diese großzügige Spende.

Das Trailermodell besteht aus einem gekürzten Stahlrahmen, an dem drei verschiedene Achsen von BPW montiert sind, darunter ein mitlenkendes Modell (siehe Detail links im Bild). Diese Achszusammenstellung bietet Trommel- und Scheiben-Bremsen an einem Trailer. Sie bieten dem Ausbilder so ein breites Spektrum an technischen Bauteilen und den damit verbundenen Wartungsarbeiten. Alle Achsen sind luftgefedert und mit einem elektronischen Bremssystem (ESB) ausgestattet. Ergänzt wird das Modell durch eine moderne LED-Lichtanlage.

Die Schülerinnen und Schüler können an diesem Modell alle üblichen Wartungsarbeiten, wie Bremsbelag-, Trommel- oder Bremsscheibenwechsel trainieren sowie den Radlagertausch üben. Alle Aggregate sind voll funktionsfähig, so dass auch Diagnose- und Einstellarbeiten vorgenommen werden können. Gemeinsam mit der schuleigenen Zugmaschine können auch elektrische und pneumatische Verbindungen hergestellt und überprüft werden. Diese Möglichkeit bietet im Unterricht auch die Chance, gezielte Fehlersuchen zu betreiben und zielgerichtete Arbeitsweisen einzuüben.

Herr Wolter (BPW) übergibt Herrn Winzer (Nfz-Abteilung) symbolisch per Handschlag das Trailermodell. Mit anwesend sind unser stellvertretender Schulleiter Herr Bornmüller, der Abteilungsleiter Herr Pröhl und die Kollegen Herr Strauss, Herr Umrath und Herr Peters.

Präsentation der AvM Klasse 16.1

Am 28.06. und 10.07.2017 stellte die Klasse AvM 16.1, mit ihrer Klassenlehrerin Keti Kasradze von Waitz, ihre liebevoll und aufwändig erarbeiteten Präsentationen vor. Hier sehen Sie einige Eindrücke.

Wir sind eine starke Mannschaft
Präsentationen moderiert von:

Shabnam Tajek

– Normen und Werte –

Deutschland unsere Wahlheimat

Referent: Kwabena Boaeteng

Hamburg „Tor zur Welt“

Referent: Antonio Markovic

Bildungssystem in Deutschland

Referent: Sebastian Marin Garcia

 – Grammatik ist wie eine Kette –

Der, Die, Das – Was ist das?

Referentinnen: Edith Koudaya und Amina Jalal Khalil

Das Verb als Motor des Satzes

Referentin: Asiamah Bernice Amanor

Wir stellen uns vor

 

Weitere Plakate
Ausflüge 2017
  • Speicherstadt
  • Kontorviertel
  • Zentralbibliothek
  • Stadtpark
  • Isemarkt
  • Zollmuseum
  • Jungfernstieg
  • Panoptikum

 

Arbeit an Stationen
Erinnerungsbild mit dem Schulleiter Herrn Lönne-Hölting
Diskussion nach der Präsentation
Feedback zur Präsentation

Vielen Dank für die Teilnahme an der Präsentation und für das positive Feedback!

Bis zum nächsten Mal! Tschüss

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kreative Lackiertechniken

Am Donnerstag, den 29.06.2017, zeigten die Auszubildenden des Fahrzeuglackierhandwerks und der Beschichtungstechnik im Lackier-Zentrum unserer Schule die Ergebnisse ihrer Arbeit. Sie setzten sich im Unterricht mit kreativen Lackiertechniken auseinander und wandten ihr erlerntes Wissen an mehreren Fahrzeugtüren auch gleich praktisch an.

Die Besucher konnten sich nicht nur von der Ideenvielfalt der Schülerinnen und Schüler überzeugen, sondern auch Fragen zu den ausgestellten Beispielen stellen. So erklärten die Auszubildenden den interessierten Besuchern ihr Vorgehen und die Technik, um zu den sehenswerten Ergebnissen zu gelangen.

Die ausstellenden Auszubildenden waren mit ihrer Ausstellung sehr zufrieden, denn die Gäste – sowohl die anderen Auszubildenden als auch die Lehrer – hatten viele Fragen, die sie fachkundig beantworten konnten. Es wird auf Grund des großen Interesses wahrscheinlich auch im nächsten Jahr wieder eine Ausstellung im Lackierzentrum geben.

Die Fotos geben einen kleinen Einblick in die Ausstellung.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Präsentationsabend duale Ausbildungs-Vorbereitung

Am Mittwoch den 14.12.2016 fand in der Aula der BS 12 der halbjährige Präsentationsabend der AV-Dual der G 9 statt.

AV-Abend 2016An diesen Abenden stellen die Schüler und Schülerinnen der AV die Ergebnisse ihrer betrieblichen Lernaufgaben dar. Dabei wird ein bestimmtes Thema aus ihrer betrieblichen Praxis genauer beleuchtet und theoretisch aufgearbeitet.

AV-Abend 2016Es waren insgesamt ca. 75 Gäste anwesend, darunter auch Eltern und einige Betriebsvertreter.AV-Abend 2016 Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Frank Lönne-Hölting, moderierte Klaus Golombiewski, der Abteilungsleiter für den Bereich `Übergang Schule Beruf´, durch die Veranstaltung.

Die Präsentationen begannen mit einer Marktplatzsituation, auf dem sich die Gäste von den Schülern und Schülerinnen an ihren Plakaten, am PC oder mittels praktischer Darbietungen ihre Lernaufgaben vorstellen lassen konnten.

Im Mittelteil der Veranstaltung folgten Powerpointpräsentationen aus den Bereichen: Gesundheit, Einzelhandel, Informationstechnologie und Autosattlerei.

Anschließend stellten dann noch weitere Schüler und Schülerinnen ihre betrieblichen Lernaufgaben in einer Marktplatzsituation vor.

AV-Abend 2016

Insgesamt kann man festhalten, dass die Präsentationen ein hohes Niveau erreichten und ein breitgefächertes Bild der verschiedenen praktischen Erfahrungen im AV-Dual deutlich machten. Die Schüler und Schülerinnen sind sehr souverän mit der ungewohnten Situation des Vortragens vor einer größeren Gruppe umgegangen und waren am Ende der Veranstaltung zu Recht stolz auf ihre erbrachten Leistungen.

AV-Abend 2016Sehr positiv in diesem Jahr war auch, dass sich die zuhörenden Schüler und Schülerinnen und auch die jugendlichen Gäste sehr vorbildlich benommen haben und den jeweiligen Vortragenden den nötigen Respekt entgegengebracht haben.

An dieser Stelle sei noch einmal Norman Pauli (technischer Assistent der G 9), gedankt, der das AV-Team bei der Vorbereitung der Veranstaltung und der Technikinstallation tatkräftig unterstützt hat. Trotz des Umstandes, dass der Präsentationsabend wegen des Umbaus unserer Aula nicht in unserer Schule stattfinden konnte, hat das AV-Team alle logistischen Probleme gelöst und damit die Grundlage für diesen gelungenen Abend gelegt.

Unser Dank gilt auch der Schulleitung der BS 12, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Abschließend wurde noch ein Getränk und ein kleiner Snack gereicht und es wurde ausgiebig über den gelungenen Abend gesprochen.

Danke für einen neuen Anhänger

Der neue Anhänger unterstützt uns bei der fachlichen und praxisnahen Ausbildung unserer Berufskraftfahrer*innen. Er findet Eingang in den Lernfeldunterricht auch der anderen Berufsgruppen unserer Schule.

Wir danken allen Sponsoren für ihre
großzügige Unterstützung!

Der Anhänger wird zeitnah zugelassen werden. Fahrten im öffentlichen Verkehr machen einen Großteil der Praxisausbildung aus, somit wird der Anhänger häufig in Hamburg und Umgebung zu sehen sein.

Schülerprojekt Schüler interviewen Politikerin

Seit Beginn des Schuljahres 2013/14 gibt es ein Wahlpflichtangebot in der Ausbildungsvorbereitung AV-dual. Der Wahlpflichtkurs „Fit für´s Leben“ hat sich mit dem Thema Demokratie beschäftigt. Im Verlauf des Unterrichts haben wir uns die Frage gestellt, wie man dazu kommt, Politikerin oder Politiker zu werden und wie die Arbeit als Politiker/in denn nun genau aussieht. Um das herauszufinden, haben wir uns eine erfahrene Politikerin eingeladen. Das Interview wurde von Valentina Konvisarov (AV 13.3) und Herrn Wantikow geführt. Hier einige Schülerkommentare:

„Im Wahlpflichtkurs ‚Fit für´s Leben‘ haben wir ein Interview mit der Politikerin Katharina Fegebank von den Grünen geführt. Der Kurs hat sich im Voraus mit dem Thema Politik beschäftigt und dabei die Fragen für das Interview vorbereitet. Zur Vorbereitung gehörte auch, den Klassenraum so vorzubereiten, dass 30 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern Platz finden. Frau Fegebank hat alle Fragen geduldig und ausführlich beantwortet. Ihre Antworten waren sehr informativ und wir haben viel über die Grünen und die persönliche Motivation von Frau Fegebank erfahren.“ (Saskia Dinse & Aylin Lünstädt, AV13.1)

„Am 28.10.2013 war die Landesvorsitzende der Partei ‚Die Grünen‘, Katharina Fegebank, an unserer Schule. Die Schüler des Wahlpflichtkurses ‚Fit für´s Leben‘ von Herrn Wantikow haben ein Interview mit guten Fragen vorbereitet, die Frau Fegebank ausführlich und informativ beantwortet hat. Nachdem die Fragen alle gestellt waren, durften die Schüler der anderen Kurse auch Fragen stellen. Beispielsweise ist die Frage gestellt worden, was Frau Fegebank von der Legalisierung und der Entkriminalisierung von Cannabis hält. Frau Fegebank hat ihre ehrliche Meinung zu Thema gesagt. Sie hat gesagt, dass sie und ihre Partei schon oft darüber diskutiert haben. Die Legalisierung können die Grünen nicht umsetzten aber mit dem Vorschlag Cannabis zu Entkriminalisieren besteht eine Möglichkeit diese Idee durchzusetzen. Frau Fegebank ist eine sehr interessante Frau, die viele Ziele vor Augen hat.“ (Tim Kramer AV13.1)

„Meine Frage lautete ‚Was machen Sie, damit es trotz steigender Immobilienpreise in Hamburg trotzdem bezahlbare Wohnungen für Menschen mit wenig Geld und Familien gibt?‘ Frau Fegebank antwortete darauf, Hamburg sei eine sehr attraktive Stadt, die als Metropole sehr viele Menschen anzieht. ‚Alle wollen in die Stadt ziehen, da hier mehr los ist, hier alle Ausbildungsplätze sind und mehr Möglichkeiten als auf dem Land.‘ Deswegen setzen sich die Grünen dafür ein, dass mehr gebaut wird und mehr Sozialwohnungen mit mehr als 2 Zimmern errichtet werden. Jedes Bauprojekt in Hamburg muss auch einen Anteil Wohnraum für Einkommensschwache und Familien haben. Außerdem setzen sie sich dafür ein, dass bei Wiedervermietungen von Wohnraum die Mietsteigerungen begrenzt werden.“ (Darjusch Stüber AV13.1)

Foto: Tobias Siegel AV 13.2

Der Wahlpflichtkurs „Fit für´s Leben“ (Saskia Dinse, Valentina Konvisarov, Aylin Lünstädt, Nick Schiersch, Tobias Siegel, Maik Wantikow)

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Schülerprojekt Einparkhilfe

Am Montag, 04.02.2013 war der NDR zu Besuch in unserer Schule. Für die Sendung „Markt im Dritten“ wurden Aufnahmen zum Einbau dreier unterschiedlicher Einparkhilfen als Nachrüstlösung gemacht. Anschließend wurden Einparkversuche mit und ohne elektronische Unterstützung durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler der 12.KA, einer Klasse von Kraftfahrzeug-mechatronikern mit dem Schwerpunkt Fahrzeug-kommunikationstechnik im ersten Ausbildungsjahr, wurden dabei gefilmt, wie sie die Anlagen in drei Fahrzeuge, einen Mazda 323, eine Mercedes C-Klasse und einen Opel Omega einbauten. Hierzu wurden Fahrzeugteile demontiert, in Stoßfänger gebohrt sowie elektrische Leitungen verlegt und nach Einbauanleitung angeschlossen. Begleitet wurden sie dabei von ihrem Lehrerteam Martin Frei, Florian Kluth und Jochen Pelz. Herr Frei sollte zusätzlich Einschätzungen aus Sicht des Fachmanns abgeben, wozu häufig mehrere Anläufe notwendig waren, damit es für die Zielgruppe des NDR verständlich aber trotzdem technisch richtig war.

Hiermit verging der gesamte Vormittag und anschließend durften die Anlagen ausprobiert werden. Auf einem vorbereiteten Parcours und unter dem fachkundigen Blick eines Fahrlehrers wurde eingeparkt, was das Zeug hielt. Es wurde sichtbar,dass Einparkkompetenz nicht genetisch begründet ist. Nur die Herren haben die Hindernisse touchiert. Die Schülerin fuhr mit und ohne Unterstützung fehlerfrei.

Es war ein spannender langer und kalter Tag. Die Mitarbeiter des NDR schienen zufrieden, den Schülerinnen und Schülern hat es Spaß gemacht und alle haben gelernt, welcher Zeitaufwand für 6:30 min Sendezeit getrieben werden muss. Um 17:30h fuhren die Wagen des NDR wieder vom Hof.

Foto: Martin Frei

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

75 Jahre Gewerbeschule Kraftfahrzeugtechnik

Mit einem Grußwort eröffnete der neue Hamburger Bildungssenator Ties Rabe am 2. April 2011 den Festakt zum 75-jährigen Bestehen der Staatlichen Gewerbeschule Kfz-Technik G9. Festredner waren zudem Vertreter der Partnerschulen aus Kaunas (Litauen) und St. Petersburg (Russland). Senator Rabe lobte die Innovationsbereitschaft der G9, ihre technische und pädagogische Kompetenz und das Engagement des gesamten Kollegiums, sowie die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Der Schulleiter Herr Lönne-Hölting gab einen Überblick über die Geschichte der G9 und die Herausforderungen der Vergangenheit (neue Berufsbilder, neue Lernfeldstruktur, individualisierter Unterricht). Die Gewerbeschule Kfz-Technik wird sich auch den zukünftigen Aufgaben (Zusammenarbeit mit den Stadtteilschulen, Umstrukturierung des berufsvorbereitenden Angebotes) mit Elan und Zielstrebigkeit zuwenden.

Von 12.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr veranstalteten wir eine technische Erlebniswelt. Es gab viel zu sehen: eine geschichtliche Ausstellung, kreative Lackiertechniken, eine Zweiradausstellung, neue Harley Davidson Motorräder für unsere Schule, die Vorstellung von Unterrichtsprojekten, eine Motorenausstellung, Einblicke in den Verbrennungmotor an unserem laufenden Glasmotor, CAD-Software Catia V5 zum Ausprobieren, einen Überschlag- und einen Fahrsimulator, einen Fahrzeug- und einen Klimaanlagencheck, einen Einblick in alternative Antriebstechniken und natürlich Spiel und Spaß für Kinder und vieles mehr.

Hier die ersten Fotos vom Festakt und der sich anschließenden technischen Erlebniswelt.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken